Mitmachen!

Es sollte fĂŒr uns alle eine SelbstverstĂ€ndlichkeit sein bei einem Brand, einem Verkehrsunfall, UnwetterschĂ€den oder in sonstigen Notlagen den Notruf 112 zu wĂ€hlen und Hilfe zu rufen.

Genauso selbstverstĂ€ndlich wie es fĂŒr jeden von uns ist, Erste-Hilfe zu leisten und einen Notruf abzusetzen, ist dies auch fĂŒr die angeforderten HilfskrĂ€fte. Sie eilen zum UnglĂŒcksort, um ihren Mitmenschen schnell und professionell zu helfen – in welcher Art auch immer.

Doch wer sind die Menschen, die kommen, wenn andere Hilfe gerufen haben?

Jeder kann in die Rolle der professionellen Helfer schlĂŒpfen und seinen Mitmenschen in Notlagen helfen.

Zum professionellen Helfer kann jeder werden, deshalb MITMACHEN!

Wer sich fĂŒr die Feuerwehr entscheidet, entscheidet sich auch fĂŒr eine umfangreiche Ausbildung!
 
Jeder Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr nimmt am Lehrgang “Truppmann” teil.
In diesem Lehrgang werden grundlegenden TĂ€tigkeiten im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz vermittelt. An Ende des Lehrgangs kannst du zum Beispiel eine Feuerwehrleiter sicher stellen, oder einen sogenannten Löschangriff vornehmen, das heißt die Wasserleitung zum Brandherd verlegen. Du weißt, wie sich die einzelnen Feuerwehrfahrzeuge unterscheiden, was fĂŒr feuerwehrtechnische GerĂ€te zur VerfĂŒgung stehen und vieles mehr.
 
Im Übungsdienst wird dein Wissen dann weiter vertieft und HandlungsablĂ€ufe eingeĂŒbt.

Nach der Pflicht kommt die KĂŒr

Die bestandene Truppmann und Sprechfunkerausbildung ist die Pflicht, um bei EinsĂ€tzen ausrĂŒcken zu können. Wie es danach weitergeht entscheidet jeder in Absprache mit seinem Kommandanten fĂŒr sich selbst.

AtemschutzgerĂ€tetrĂ€ger, TruppfĂŒhrer, Maschinist

Alle diese LehrgĂ€nge werden im Rhein-Neckar-Kreis durchgefĂŒhrt. In der Ausbildung engagieren sich speziell ausgebildete Angehörigen verschiedener freiwilligen Feuerwehren aus dem Kreis.

Danach ist aber lange noch nicht Schluss!

Besondere Charaktere werden bei uns besonders gefördert. Zeigt sich im Laufe deiner “Feuerwehrkarriere”, dass du ĂŒber ein ĂŒberdurchschnittliches Feuerwehrwissen und eine ausgeprĂ€gte Persönlichkeit hast um FĂŒhrungsaufgaben zu ĂŒbernehmen, besteht die Möglichkeit an der Landesfeuerwehrschule FĂŒhrungslehrgĂ€nge zu besuchen. Du kannst dann zum Beispiel die Funktion des GruppenfĂŒhrers ĂŒbernehmen, der bei einem Einsatz das Vorgehen festlegt und die Mannschaft einteilt. 
Diese Weiterbildungsmöglichkeit steht gerade auch jĂŒngeren Feuerwehrangehörigen offen und setzt nicht zwingend eine langjĂ€hrige Mitgliedschaft voraus.

Weitere Informationen benötigt?

Haben wir dein Interesse geweckt und du möchtet dir DEINE Feuerwehr nÀher anschauen und kennenlernen? Oder hast du Fragen?

Bitte zögere nicht und nimm mit uns Kontakt mit auf! Wir helfen dir gerne weiter.
kommandanten@feuerwehr-gaiberg.de